Wirtschaftlichkeit

Wirtschaftlichkeit (gutes Preis-/Leistungsverhältnis) FeedbackE-Mail

Die gängigen Verarbeitungstemperaturen für Kunststoffe liegen im Bereich von 250°C bis 300°C. Während Gusseisen und Steinzeug (Ton) bei hohen Temperaturen aufwendig gegossen werden muß und Einschränkungen bezüglich der Gussformen bestehen, lassen sich aus Thermoplasten auch kompliziertere Formteile mit vergleichsweise geringem Aufwand fertigen. Gleichzeitig können in einem Verarbeitungsschritt Additive, wie Farbpigmente zur einfachen Kennzeichnung (siehe Bild 3) oder Fasern, in das Material eingearbeitet werden, die sich bei den hohen Temperaturen des Metallgießens oder des Sinterns von Keramik zersetzen würden.

Bild_Farben-Kunststoffrohre

Bild: Einfach Kennzeichnung der Trinkwasserrohre (Farbe Blau) und Gasrohre (Farbe gelb)

Die Investitionskosten von Kunststoffrohrsystemen sind bei gleichen Anforderungen im Vergleich zu traditionellen Rohrsystemen (z.B. Abwasserkanalrohre aus Steinzeug oder Gusseisen) wesentlich geringer, siehe Grafik.

Grafik_Materialkosten_Abwasserrohr

Grafik: Durchschnittliche Materialkosten pro Rohrmeter für ein DN 250 Abwasserkanalrohr (ohne Berücksichtigung der hohen Verlegeleistung und damit geringeren Verlegekosten bei Kunststoffrohren)
Quelle: "Future of PVC Piping Systems in Europe - A development Vector" Presentation of Eva Timar in connection with the PVC4Pipes at the "EDC, VCM PVC market in CEE & Russia conference" on May 2005 in Budapest

... PVC PE-HD PP Stein-zeug Guss-eisen
Materialkosten (EUR) Stand 2005 0,80 0,87 0,90 0,50 0,90
Rohr-Wandstärke (mm) 7,30 11,90 10,70 19,00 6,70
Rohr-Gewicht (kg/m) 8,10 8,20 7,60 33,00 40,00
Duchschnittliche Materialkosten pro
Rohrmeter (EUR/m)
6,50 7,10 6,80 16,50 36,00

Tabelle: Durchschnittliche Materialkosten pro Rohrmeter für utnerschiedliche Rohrwerkstoffe
Quelle: "Future of PVC Piping Systems in Europe - A development Vector" Presentation of Eva Timar in connection with the PVC4Pipes at the "EDC, VCM PVC market in CEE & Russia conference" on May 2005 in Budapest

Grundwissen-Werkstoffvorteile Kostenvergleich Bild1

Bild: Kostenvergleich: Stahl zu Kunststoffhochdruckverlegung offene Bauweise
Quelle: Evonik Industries AG, Marl

Grundwissen-Werkstoffvorteile Kostenvergleich Bild2

Bild: Kostenvergleich: Stahl zu Kunststoffhochdruckverlegung pflügen / PN16/DA 110
Quelle: Evonik Industries AG, Marl