Duroplaste

Duroplaste

Recycling von Duroplasten wie GFK FeedbackE-Mail

Duroplastische Kunststoffe wie z.B. vernetzte ungesättigte Polyesterharze oder Epoxidharze, die meist bei GFK-Rohren eingesetzt werden, können chemisch gespalten oder energetisch genutzt werden. Nur in Einzelfällen haben sich werkstoffliche Verwertungsprozesse für Duroplaste in Form eines Partikelrecyclings durchgesetzt.
Werden die Altkunststoffrohre durch Mahlen zerkleinert, so können die GFK-Zuschlagstoffe wie Glasfaser und Quarzsand über bestimmte Verfahrenstechniken wieder zurück gewonnen und als mineralischer Recyclingbaustoff z.B. zum Verfüllen des Rohrgrabens sinnvoll wiederverwendet werden.
 
Bild12_Schaubild_GFK-Recycling_LeschConsult